Anwendungsbereiche
Schließen

Arzneimittel und Mikronährstoffe

Uwe Gröber

57,90 €
Inkl. 5% Steuern

inkl. 5% MwSt. zzgl. Versand

"Bestellen mit nur 1 Klick" ist eine bequeme und zeitsparende Funktion für alle registrierten Nutzer. Mit nur einem Klick auf diesen Button erledigen Sie den gesamten Bestellvorgang an die von Ihnen als Standardversandadresse angegebene Anschrift. Sollten Sie eine abweichende Rechnungs- oder Versandadresse wünschen, ändern Sie bitte zunächst die entsprechenden Angaben in Ihrem Kundenkonto. Anschließend können Sie "Bestellen mit nur 1 Klick" verwenden.

Schließen
Auf den Wunschzettel
Auf den Wunschzettel

Was das Buch „Arzneimittel und Mikronährstoffe – medikationsorientierte Supplementierung“ auszeichnet

Therapie optimieren, Nebenwirkungen reduzieren!

Medikationsbedingte Störungen des Mikronährstoffhaushalt führen häufig zu unerwünschten Arzneimittelwirkungen. So steigert eine Langzeittherapie mit Corticoiden das Risiko für eine corticoidinduzierte Osteoporose. Thiazid- oder Schleifendiuretika führen zu renalen Magnesium- und Kaliumverlusten, die das Risiko z. B. für Triglyceridämie und Insulinresistenz steigern.

Metformin beeinträchtigt die Verfügbarkeit von Vitamin B12 und begünstigt neurologische Störungen.

Machen Sie als Arzt oder Apotheker die Wechselwirkungen zwischen Arzneimitteln und Mikronährstoffen zu Ihrem Thema, und lassen Sie Ihre Patienten davon profitieren.

Quelle: Auszug aus dem Klappentext

Arzneimittel und Mikronährstoffe – medikationsorientierte Supplementierung

Inhalt

Ob Antibiotika, Antihypertonika, orale Antidiabetiker, Cholesterinsenker vom Statin-Typ, Diuretika, orale Kontrazeptiva, Osteoporosemittel, Protonenpumpenhemmer oder Zytostatika: Zahlreiche Arzneimittel können bei regelmäßiger Einnahme einen Mangel und/oder Mehrbedarf an Vitaminen und anderen lebensnotwendigen Mikronährstoffen auslösen.

Der durch Arzneistoffe ausgelöste Mikronährstoffmangel ist nicht selten die unerkannte Ursache für arzneimittelbedingte Nebenwirkungen. Die Beachtung von Interaktionen zwischen Arzneimitteln und Mikronährstoffe mit daraus resultierender Dosisanpassung und medikationsorientierter Supplementierung ist ein Qualitätskriterium für gute Arzneimittelverordnungspraxis.

Eine sinnvolle Arzneimittelergänzung durch Arznei-Ergänzungsmittel kann nicht nur das Risiko für unerwünschte Arzneimittelwirkungen verringern und die Lebensqualität der behandelten Patienten verbessern, sondern auch das pharmakologische, immunologische und metabolische Wirkprofil eines Arzneimittels erweitern. Darüber hinaus bietet eine auf die Medikation ausgerichtete Supplementierung von Mikronährstoffen ein beachtliches Einsparpotenzial, um die jährlich steigenden Arzneimittelkosten zu reduzieren.

Quelle: Auszug aus dem Vorwort

Autor

Uwe Gröber

Gebundene Ausgabe

533 Seiten

Auflage

4. Auflage 2018

Sprache

Deutsch

Größe

17,4 × 3,2 × 24,6 cm

ISBN

978-3-8047-3719-8

Verlag

Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart

Dr. Franz H. Enzmann
Mehr als 50 Jahre klinische Erfahrung in der Mitochondrialen Medizin

Dr. Franz H. Enzmann, Geschäftsführer der mse Pharmazeutika GmbH

Der Schlüssel zu unserer Gesundheit liegt in den Mitochondrien

Mitochondrien sind die überaus wichtigen „Kraftwerke der Zellen“, die in unseren Körperzellen über Leben und Tod entscheiden. Deshalb dreht sich bei uns alles um den Schutz und die Aktivierung der Mitochondrien.

In den Mitochondrien wird z.B. aus der Nahrung die lebensnotwendige Energie gewonnen, die für alle Abläufe unseres komplexen Organismus benötigt wird. Besonders Organe mit einem hohen Leistungsanspruch wie Herz, Gehirn, Nervensystem und die Muskulatur benötigen ausgesprochen viel Energie.

Die Lücke schließen

Die Mitochondrien benötigen für die Energiebildung sowie zum Schutz vor schädlichen Freien Radikalen oder Umweltgiften bestimmte Vitalstoffe, auch Mitoceuticals® genannt. Einem Mangel an diesen wichtigen Vitalstoffen kann die sogenannte Mitochondriale Medizin durch gezielte und sinnvolle Nahrungsergänzung entgegenwirken.

Als Schlüsselsubstanz der Mitochondrien steht Ubiquinol Q10 im Mittelpunkt. Dr. Franz H. Enzmann hat bereits in den 60er Jahren seine ersten prägenden Erfahrungen mit Q10 am Kinder-Hospital in Stanford, Kalifornien, machen dürfen.

Häufig gestellte Fragen

Für wen ist das Buch „Arzneimittel und Mikronährstoffe“ geeignet?

Dieses Buch richtet sich vor allem an Apotheker und Ärzte, die bei ihren Patienten einer medikationsbedingten Störung des Mikronährstoffhaushaltes durch gezielte Supplementierung mit Mikronährstoffen entgegenwirken möchten. So können sie die Lebensqualtität der behandelten Patienten verbessern.

Ist der Autor Uwe Gröber Arzt oder Apotheker?

Der Autor Uwe Gröber ist Apotheker und führender Mikronährstoffexperte Deutschlands sowie Leiter der Akademie für Mikronährstoffmedizin in Essen. Er hat langjährige praktische Erfahrung durch Kooperation mit Arztpraxen und Kliniken.

Über MSE

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung
zu Arzneimittel und Mikronährstoffe
Bewertung:
* Pflichtfelder